Heilpraktikerin für Psychotherapie & Hypnosepraxis Gabriele Harder

* EMDR Therapeutin * Hypnosetherapeutin * Psychotherapie in Boffzen bei Höxter, im Kreis Holzminden
 

Ausgelaugt, depressiv, Verlust des Selbstwertgefühls?

Vieleicht haben Sie es mit einem Narzissten zu tun?

Ich habe immer wieder Patienten die sich anmelden weil sie „nicht mehr können“. Meist bekamen Sie die Diagnose Depression, leiden an Schlafstörungen, denken sie hätten ein Burn Out.

Bei Erörterung der Lebenssituation stellt sich heraus das sie den Anforderungen der Eltern, des Partners oder des Chefs nicht mehr nachkommen können und deshalb an sich selbst zweifeln.

Gehen wir ins Detail zeigt sich das der „Andere“ objektiv gesehen ziemlich übergriffig, paschahaft oder ständig leidend ist und man es ihm eigentlich nie recht machen kann. Diese Patienten sind hin- und hergerissen und zweifeln an Ihrer eigenen Wahrnehmung.

An diesem Punkt werde ich sehr hellhörig und stelle die Frage in den Raum ob man es vielleicht mit einem Narzissten, bzw. mit einer narzisstischen Persönlichkeit zu tun hat.

Diese Störung ist in unserer heutigen Ellenbogen-Gesellschaft weitaus mehr verbreitet als man denkt.

Narzissmus? Das sind doch diese selbstverliebten Gockel, oder?

Jein! Es gibt es viele Formen und Ausprägungen einer narzisstischen Störung. Häufig sind sie zunächst sogar sehr subtil.

  • Die erste Alarmglocke sollte schrillen wenn ich nach einer Meinungsverschiedenheit hin und hergerissen bin zwischen der Frage ob der andere nicht vielleicht doch recht hat oder ob mein Bauchgefühl, meine Wahrnehmung, richtig ist!!! (siehe dann hierzu auch meine Seite:  Gaslighting)
  • Denken Sie bitte einmal darüber nach ob sich diese Person nicht so verhält als ob sie ein Anrecht auf Sie, Ihre wohlwollende Meinung oder Ihre Zeit hat?
  • Überlegen Sie sich ob diese Person eigentlich tatsächlich Ihre Gefühle wahrnimmt und versteht?
  • Dürfen Sie eine eigene Meinung oder auch mal keine Zeit für sie haben?
  • ein Narzisst geht davon aus, das Sie zu allem immer die gleichen Meinungen oder Ansichten haben wie er.
  • Er verlangt sehr viel Aufmerksamkeit von Ihnen.
  • hat er Probleme mit Freunden/Verwandten von Ihnen oder ein Problem damit wenn Sie sich mit Ihnen treffen wollen?
  • Vieleicht ist diese Person immer gerade dann leidend wenn Sie etwas für sich selbst tun wollen?

Er sieht Sie als Erweiterung seiner selbst und wahrt daher keine Grenzen. Im Gegenteil! Sollten Sie sich einmal von seiner Meinung oder Anspruchshaltung abgrenzen, bekommt er Angst das seine narzisstische Zufuhr in Gefahr sein könnte und beginnt, oft stundenlang, mit Ihnen zu diskutieren, Sie zu manipulieren und auch zu verletzen.

Ein Narzisst redet eher selten über seine eigenen Gefühle...aber er möchte alles über Deine Gedanken und Gefühle wissen.

Und weil es so gut tut das sich endlich mal jemand (scheinbar) wirklich für DICH interessiert, offenbarst du dich ihm auch und erzählst ihm von deinen Nöten, frustrierenden Erlebnissen, deiner lieblosen Kindheit, etc. . Böse Falle!!!

Solltest du dich dann tatsächlich später einmal von ihm abgrenzen, die Beziehung in Frage stellen oder beginnen auch mal eigene Wege zu gehen, wird er genau diese ihm anvertrauten Dinge dazu verwenden um dein Selbstbewusstsein zu schmälern.

Er kennt deine wunden Punkte und genau diese spielt er aus um dich wieder in seine Spur zu bekommen. „Schließlich liebt er dich ja "trotzdem" und er meint es doch nur gut mit dir....“

Er ist im Stande anderen Menschen zu erzählen das du ja enorme Probleme hast, wie sehr er unter dir leidet, aber er ist ja so großartig und bleibt trotzdem bei dir.

Einen Keil zwischen dich und Menschen, die dich mögen, zu treiben gehört übrigens zum Repertoire eines Narzissten. Man nennt diese Spielchen Gaslighting.

Was ist Gaslighting?

Im Film "das Haus der Lady Alquist" versucht ein Mann seine Frau in den Wahnsinn zu treiben. Er besteht ständig darauf, dass sie sich falsch erinnert, sich irrt, einen Fehler macht wenn sie ihn auf Unterschiede aufmerksam macht, behauptet das Dinge die sie sieht nicht vohanden wären....

Gaslighting erhielt seinen Titel aufgrund einer Szene in diesem Film, in der der Ehemann die Gaslampen im Raum unbemerkt ein wenig dimmt und seiner Frau einredet, das Licht im Raum habe sich nicht geändert. Es sei ihre Einbildung, die ihr mal wieder einen Streich spiele.

Gaslighting, eine der gemeinsten, tief wirksamsten und heimtückischsten Form emotionalem Missbrauchs.

Jeder der dich wachrütteln könnte wird, durch Intrigen, aus deinem Umfeld entfernt! Du verstehst die Welt nicht mehr, zweifelst noch mehr an dir selbst weil du gar nicht realisieren kannst wieso sich Menschen plötzlich von dir abwenden und er ist wieder dein Retter. Du bist ihm dankbar und er bekommt wieder deine, für ihn lebensnotwendige, Zuwendung.

Du vertraust immer weniger deiner eigenen Wahrnehmung, fühlst dich unzulänglich, nicht gut genug. Wenn sich doch einmal Wut in dir entwickelt treibt er diese auf die Spitze und bringt es fertig, dafür zu sorgen das es Zeugen gibt wenn du komplett in Rage gerätst. Was dich dazu getrieben hat erfährt natürlich niemand. Es glaubt dir auch keiner. Weil er den anderen ja, schon vorher, ohne dein Wissen, von seinem Leid mit dir erzählt hat. Und welche Sorgen er sich um dich macht.....

"Zu diesem Zeitpunkt hast du dich bereits sehr verändert, was auch anderen nicht verborgen bleibt."

Gaslighting führt im weiteren Verlauf häufig zu einer Ptbs= Posttraumatische Belastungsstörung (Trauma), zu Depression, zum Burn Out, Angst- und Panikattacken, Verlust des Selbstwertgefühls oder einer Bindungsunfähigkeit

Er duldet keinen Widerspruch und nur seine Regeln gelten. Dabei geht es ihm nicht um das Glück seiner Angehörigen sondern ausschließlich um seinen eigenen Vorteil oder darum nach außen eine perfekte Familie darzustellen um sein eigenes Ansehen zu erhöhen.

Selbst in seiner eigenen Familie muss sich alles um den Narzissten drehen

Man könnte meinen die Gefühle seiner Familienmitglieder (egal ob Partner oder die eigenen Kinder) seien ihm egal. Das stimmt so nicht ganz. Er kann sie einfach nicht wahrnehmen!

  • Sein Partner, seine Kinder oder Angestellten gehören schlicht weg genauso ihm wie sein Arm und sind dafür da um ihm das Leben so angenehm wie möglich zu machen oder eine Erweiterung seiner Grandiosität zu sein. Mit seinen manipulativen Fähigkeiten gelingt es ihm meistens diesen anderen seinen Willen überzustülpen.
  • Er denkt das seine Angehörigen das glücklich macht was auch ihm gefällt. Die Frage, ob dies auch deren Bedürfnissen entspricht, stellt sich ihm überhaupt nicht.
  • Er begleitet sie nicht durchs Leben sondern er führt sie bedingungslos nach seinen Vorstellungen! Im Grunde sind sie Statisten, die dazu da sind, ihm das Leben angenehm zu machen.
  • Ihre Leistungen werden ihm nie genügen!
  • Er kann sich nicht entschuldigen aber er kann hervorragend andere von ihrer Schuld überzeugen.

Narzisstische Väter:

  • wissen immer was das Beste für ihre Kinder ist
  • kümmern sich nicht wirklich um das Familienleben
  • er hat eine enorme Überzeugungskraft
  • Lob gibt es nicht oder über die Maßen weil es ja sein Kind-seine Erweiterung ist
  • die Leistungen werden ihm nie genügen
  • die Gefühle der Kinder kann er nicht wahrnehmen,.....

Nazisstische Mütter:

  • sind funktional und kümmern sich, nach außen hin, um alles - geben aber keine mütterliche Wärme
  • Sie erzeugt Schuldgefühle bei den Kindern um sie funktional zu halten
  • hat sie mehrere Kinder, spielt sie sie untereinander aus
  • sie unterstützt nur in Belangen die sie als gute Mutter dastehen lassen
  • sie redet schlecht von ihren Kindern gegenüber dritten - aber sehr subtil! Sie erzählt z. Bsp. sie mache sich Sorgen um ein Kind weil es ….., damit steht sie als gute Mutter da aber das Ansehen des Kindes wird beschädigt (Gaslighting)
  • sie glaubt das Kind besser zu kennen als es es sich selbst
  • sie bringt weit zurückliegende Fehler zur Sprache wenn das Kind stolz auf einen Erfolg ist oder um Schuldgefühle zu erzeugen.....

Eine narzisstische Mutter hat in der Regel ein Goldenes Kind (Liebling) und eins "um das sie sich ständig Sorgen machen muss" (das schwarze Schaf)

Das goldene Kind lernt schnell die Mutter ständig darin zu bestärken das die Ansicht zum schwarzen Schaf erhalten bleibt. So sichert es sich die exclusive Zuneigung der Mutter.

Hier ein Link der die narzisstische Mutter und die Auswirkungen auf das "ungeliebte" Kind ausführlich und sehr treffend beschreibt: http://www.narzissmus.org/

und diesen guten Vortrag von Dr. Haller zum Narzissmus finden Sie beim YouTube Kanal AKVoralberg (dieser Kanal hat viele tolle Vortäge zum Thema Psyche) https://www.youtube.com/watch?v=mZn7d3aqu0Y

Narzisstische Geschwister:

  •     gehen nach außen hin selbstbewusst ihren Weg
  • geben den Eltern gegenüber nach um das gute Kind zu sein – gehen aber ihren eigenen Interessen heimlich nach
  • überschreiten häufig die Grenzen der anderen
  • müssen stets im Mittelpunkt sein
  • erkämpfen oder erlügen sich Vorteile gegenüber den anderen
  • sind meist sehr leistungsorientiert – wobei sie durchaus über Leichen gehen können
  • gehen nicht ehrlich mit den Eltern um
  • reagieren zornig wenn die Geschwister auch mal gute Leistungen bringen oder bei den Eltern punkten können
  • intrigieren bei jeder Gelegenheit gegen die Nebenbuhler
  • schwärzen die Geschwister bei den Eltern an
  • übernimmt keine Pflichten freiwillig sondern überlassen diese den Geschwistern – werden aber wütend wenn diese dafür Lob bekommen und sorgen dafür das es so aussieht als hätten diese es aus Berechnung getan
  • können sich aber auch heldenhaft für die Geschwister einsetzen wenn dadurch das eigene Ansehen wachsen kann
  • haben das Talent immer wieder Menschen um sich zu scharen - können diese Beziehungen aber nicht dauerhaft halten
  • nehmen in neuen Gruppen häufig schnell die Führungsposition ein – und zerstören im Verlauf die ganze Gruppe (was niemals ihr Fehler war-Schuld sind immer die anderen!)....

Narzisstische Partner:

  • gehen keine echte Partnerschaft ein
  • sie brauchen Partner die sie unentwegt bewundern die ihnen lästige Alltagsdinge abnehmen und sagen dann: „haben WIR das nicht wieder toll hinbekommen?“
  • bevorzugen bescheidene Menschen
  • verlangt das der Partner sich ganz auf ihn einstellt und in seinem Sinne verhält
  • Natürlich muss der Partner nach außen attraktiv und toll sein um seinen eigenen Wert anzuheben.

Narzissmus hat etwas diktatorisches und schließt echte Partnerschaft aus. Wird aber meist von den Betroffenen viel zu spät oder gar nicht bemerkt da man ja, immer wenn man auszubrechen versucht, „LIEBE und SCHUTZ“ bekommt.

Hat man mit solchen Menschen zu tun wird man sich früher oder später leer fühlen, da einem die eigene Persönlichkeit abhanden kommt.

Ein hilfreiches gutes Buch zum Thema:
http://www.narzissmus-bindungsangst.de/produkt/narzissmus-dem-inneren-gefaengnis-entfliehen/
Narzissmus - dem inneren Gefängnis entfliehen von Heinz Peter Röhr

Wenn Sie unter Folgen von Narzissmus leiden, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung...

zu der Seite Gaslighting kommen Sie   hier

Die Behandlungskosten erfahren Sie   hier


Gabriele Harder
Heilpraktikerin für Psychotherapie, EMDR Therapeutin & Hypnosetherapeutin

37691 Boffzen (bei Höxter und Holzminden)
Dahlienweg 3
Tel 05271 - 695 61 73

 42 km von Göttingen - 49 km von Kassel - 44 km von Paderborn - 136 km von Dortmund - 33 km von Einbeck - 19 km von Uslar - 15 km von Brakel - 26 km von Bad Driburg - 26 KM von Steinheim - 21 km von Dassel - 9 km von Holzminden - 3,5 km von Höxter - 20 km von Gieselwerrder Oberweser - 12 km von Bad Karlshafen - 34 km von Warburg - 186 km von Duisburg - 37 km von Dransfeld - 42 km von Northeim - 168 km von Essen